5 „Sterne“

Bei unseren Routen stufen wir jeweils in Sternen und Farben laut Tab.1 und Tab. 2 ein.
Beispiel:
Eine Route im Konditionsgrad K2 und Schwierigkeitsgrad S2 ergibt zwei blaue Sterne (die Route weist einen Höhenunterschied zwischen 500 und 750Hm und zwischen 40 und 50KM Länge – und einen Schwierigkeitsgrad laut Singeltrail-Skala S2).

Tab. 1 Konditionsgrad ©schmid-erlebnis

Konditionsgrad

Eigenschaften

K1 K2 K3 K4 K5
Höhenmeter bis 500 bis 750 bis 1000 bis 1500 2000 und mehr
Steilheit leichte Anstiege mit losem Untergrund mäßige Anstiege mit losem Untergrund steile Anstiege mit losem Untergrund sehr steile Anstiege mit losem Untergrund extrem steile Anstiege mit losem Untergrund
Ausprägungen der Steigungen kurze steilere Passagen möglich steilere Passagen möglich längere steilere Passagen möglich lang anhaltende steilere Passagen möglich bei schwierigen Untergrund extrem steilere Passagen mit schwierigen Untergrund
Gesamtlänge
in KM
bis 40 bis 50 bis 60 bis 80 100 und mehr
Kondition mäßige durchschnittliche gute sehr gute excellente
Fazit

 

Tab. 2 Schwierigkeiten nach der „Singletrail-Skala“

Schwierigkeits-Skala Beschreibung Sterne
S1 Auf einem mit S1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse
wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind
vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten
Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht
verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind
nicht zu erwarten.
S2 Im S-Grad S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der
Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu
erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt
passagenweise bis zu 70%.
S3 Verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken und/oder
Wurzelpassagen gehören zum S-Grad S3. Hohe Stufen, Spitzkehren und
kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte Rollabschnitte
werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem
Geröll zu rechnen, Steilheiten über 70% sind keine Seltenheit.
S4 S4 beschreibt sehr steile und stark verblockte Singletrails mit großen
Felsbrocken und/oder anspruchsvollen Wurzelpassagen, dazwischen
häufig loses Geröll. Extreme Steilrampen, enge Spitzkehren und
Stufen, bei denen das Kettenblatt unweigerlich aufsetzt, kommen im 4.
Grad häufig vor.
S5 Der S-Grad S5 wird charakterisiert durch blockartiges Gelände mit
Gegenanstiegen, Geröllfeldern und Erdrutschen, ösenartigen
Spitzkehren, mehreren hohen, direkt auf einander folgenden Absätzen
und Hindernissen wie umgefallenen Bäumen – alles oft in extremer
Steilheit. Wenn überhaupt, ist wenig Auslauf bzw. Bremsweg
vorhanden. Hindernisse müssen z. T. in Kombination bewältigt
werden.

Reifendruck

Der Luftdruck in den Fahrradreifen entscheidet maßgeblich mit über den Fahrkomfort und die Langlebigkeit der Reifen. Je nachdem, wie viel Luft in den Reifen gefüllt wird, wird die Fortbewegung einfacher oder schwieriger.  Auch die Lebensdauer des Fahrradmantels hängt vom Druck im Fahrradreifen ab. Anbei in der Reifendrucktabelle unsere Empfehlung:

Tab. 3 Reifendrucktabelle MTB ©schmid-erlebnis

Person +
MTB +
Ausrüstung

Gewicht in KG

2 Zoll Breite Schlauchreifen 2,25 Zoll Breite Schlauchreifen 2,5 Zoll Breite Schlauchreifen
Reifendruck Bar Reifendruck Bar Reifendruck Bar
bis 50 1,5 1,35 1,1
55 1,55 1,4 1,15
60 1,6 1,45 1,2
65 1,65 1,5 1,25
70 1,7 1,55 1,3
75 1,75 1,6 1,35
80 1,8 1,65 1,4
85 1,85 1,7 1,45
90 1,9 1,75 1,5
95 1,95 1,8 1,55
100 2 1,85 1,6
105 2,05 1,9 1,65
110 2,1 1,95 1,7
115 2,15 2 1,75
120 2,2 2,05 1,8
125 2,25 2,1 1,85

Vorderreifen um ca. 10% weniger Luftdruck gilt als Empfehlung.
Achtung: Herstellerangaben beachten

Lenkerbreiten

Die richtige Lenkerbreite ist für ein entspanntes und schmerzfreies Fahrradfahren sehr wichtig. Fahrradlenker gibt es im Handel in verschiedenen Breiten (z.B. 57, 59, 61, 63, 65 cm). Doch welche Breite ist genau für mich geeignet? Bis jetzt gibt es keine feste Regel für die richtige Breite bei den Lenkern. Es gibt nur Empfehlungen zum Ausprobieren. Wir haben für dich eine Tabelle zusammengestellt:

Tab. 4 MTB Lenkerbreiten-Empfehlung ©schmid-erlebnis

(Lenkerbreiten Angaben in cm)

Schulterbreite

cm

Bequem Normal Sportlich Extrem
50% breiter 35% breiter 20% breiter 10% breiter
35 53 47 42 39
36 54 49 43 40
37 56 50 44 41
38 57 51 46 42
39 59 53 47 43
40 60 54 48 44
41 62 55 49 45
42 63 57 50 46
43 65 58 52 47
44 66 59 53 48
45 68 61 54 50
46 69 62 55 51
47 71 63 56 52
48 72 65 58 53
49 74 66 59 54
50 75 68 60 55
51 69 61 56
52 70 62 57
53 72 64 58
54 73 65 59
55 74 66 61

Solche und auch andere Wissenswertes bekommst du immer bei unseren Fahrtechnik und sicher auch paar gute Tipps gibt es immer bei unseren Touren